Auch CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer muss sich

Auch CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer muss sich den Vorwurf von Führungsversagen gefallen lassen. Mit der Forderung von Neuwahlen ist ihr Reputationsschaden noch lange nicht repariert. Der Autoritätsverlust ist für AKK eine schwere Hypothek. (Handelsblatt)