Als Nihilist könnte man formulieren: Es geht um nichts.

Als Nihilist könnte man formulieren: Es geht um nichts. Außer natürlich um Meinungsfreiheit und die Freiheit der Rede und der Kunst. Und um die Kunst des Auch-mal-Aushalten-Könnens.
Aber es ist ein schöner Spectator Sport, der Multiplizierung des Nichts zuzusehen.